Sonntag, 2. Februar 2014


Baukunst
„… Ich wäre glücklich, zu erfahren, wo sonst man zwei Kreise wie diese finden könnte, die einander derart gegenüber liegen, dass ihr funkelndes Buntglas in seinen kostbaren Farben derart miteinander kommuniziert …“

Das Rosenfenster, in Kreisform gegossene Symbolik für alles Geistige und die Unendlichkeit ist eine der kostbarsten Schöpfungen gotischer Baukunst. In der Kathedrale von Palma wird jeweils am 02.02. (Fiesta de la Candelaria) und 11.11. (Fiesta de San Martin) dank der einfallenden Sonne ein besonderer Lichteffekt gefeiert, das „Schauspiel der Acht“. Auf eindrucksvolle Weise zeigen die 61 Kirchenfenster und 5 Rosenfenster, warum auch von der Kathedrale des Lichts gesprochen wird – Erstaunen über das Wissen der Alten.









En el interior del templo, los dias en que luce el sol, la proyección del rosetón mayor se posa justo debajo del rosetón de la fachada principal, lo que da lugar a lo que se viene llamado “el espectáculo del ocho” (siempre el 02. de febrero y el 11. de noviembre a partir de las 8:00)

copyright Fotos: D. Rapp für www.genius-loci-fsm.com


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.