Donnerstag, 11. Juli 2013

Schattenspiele - sombras chinescas
workshop-Pavillon des Projektes Feng Shui Mediterraneo (Finca Can Calza)

Erst wenn sich an einem Ort ein Pavillon befindet, kann man ihn als Garten bezeichnen - so hieß es im alten China. Dem Nutzer ruft der Pavillon (ting) eine Vielzahl an Assoziationen in den Sinn. Der Ting "borgt die Landschaft", weil er ihr Rahmen und Fokus liefert und gilt in der Gartengestaltung zugleich als Symbol für den Ort des Menschen in der Ordnung der Natur.




 
Fotos: Detlef Rapp für www.feng-shui-mediterraneo.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.